Bauerngurke - Webseite Empel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Saatgut > Fruchtgemüse > Gurken

Fruchtgemüse erfordern um Einiges mehr an Geduld und Sorgfalt, als beispielsweise die Blatt- und Stielgemüse, doch diese Mühe wird reichlich belohnt. Denn was gibt es Herrlicheres, als eine Tomate, Gurke oder Zucchini aus dem eigenen Garten anzubieten und zu genießen? Wenn wir wollen, dass unsere Fruchtgewächse viel Ertrag bringen, müssen wir uns um das richtige Gleichgewicht zwischen vegetativem Wachstum und generativem Wachstum (Blüte und Fruchtansatz) bemühen. Zu viel Dünger kann bewirken, dass die Pflanzen zu sehr im vegetativen Stadium verharren. Es ist daher empfehlenswert, Gurken und Tomaten zu entgeizen, so dass die Kraft über eine geringe Anzahl von Früchten verteilt wird. Zucchinis und Kürbisse jedoch kann man getrost sich selbst überlassen. Behalten Sie Ihre Gurken- und Zucchinipflanzen gut im Auge, denn ab der ersten reifen Frucht produzieren sie in raschem Tempo weiter.

Gurke Marketmore - alte Bauerngurke

Cucumis sativus

Eine herrliche Landsorte mit Urgeschmack, die sich erfolgreich anbauen lässt. Die bitterfreien, walzenförmigen Früchte werden rund 20 cm lang und 5 cm dick.

Aussaat: Ende April unter Glas. Samen über Nacht in Wasser vorquellen lassen. Nach dem Auflaufen einzeln in Töpfe pikieren und Ende Mai auf 40 cm auspflanzen, bei einem Reihenabstand von 1,50 m. Direktsaat um den 20. Mai nach den Eisheiligen. 3 Kerne pro Pflanzloch, später auf die stärkste Pflanze ausdünnen.
Ernte: Jung ernten, sonst bilden sich Kerne in den Früchten.

Inhalt reicht für ca. 6 m²

3,00 € Hinzufügen

zurück zur Sortimentsliste                           zum Warenkorb

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 8.00 - 16.00
Samstag:                8.00 - 12.00
Tel.:     06336 5023
Fax.:    06336 5022
Mail:   info@gaertnerei-empel.de
Gärtnerei Empel
Fabrikstraße 1
66509 Rieschweiler-Mühlbach
Ortsteil Höhmühlbach
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü