Rezepte - Webseite Empel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rezepte

Diese Seite soll keine Rezeptsammlung im herkömmlichen Stil werden. Einfach eine Fortschreibung von guten Anwendungsmöglichkeiten für Gerichte, Vorspeisen, Nachspeisen, Tees und alles was sonst noch mit Kräutern gemacht werden kann. Ich sehe diese Seite nie als fertig gestaltet an und würde mich auch freuen wenn sie Ihre Rezepte mir zur Verfügung stellen würden. Gerne auch mit Bild. Ich werde sie dann hier in dieser Seite einfügen. Falls sie eine Idee haben schicken Sie mir bitte eine Mail.

Der Tee für alle Tage

1l Wasser zum Kochen bringen,
2-3 Stengel frische Minze, 4-5 Stengel Thymian, 2 Stengel Salbei ( am besten Fruchtsalbeiarten)
4-5 Blätter Jiaogulan, 2 Blätter Murdannia, eine Scheibe Zitronen, ca 1cm frischen Ingwer, kleingeschnitten.
Alles zusammen in die Teekanne geben und mit dem heißen Wasser übergießen, ca 10-15 min ziehen lassen.
Danach die Blätter herausnehmen, damit der Tee nicht bitter wird. Lediglich Zitrone und Ingwer bleiben drin.
Dieser Tee kann sowohl kalt als auch heiß getrunken werden. Er vereint den Geschmack von Minze und Salbei mit den Wirkung von Murdannia, Ingwer und Jiaogulan.
Wer möchte kann den Tee mit Stevia oder Azteken-Süßkraut noch etwas süßen.

Das Besondere an diesem Tee ist die große Möglichkeit an Variationen durch das tägliche Abwechseln bei den Minze- und Salbeiarten. Es entsteht immer wieder ein anderer Geschmack.

Tee für Entzündungen im Mundbereich oder bei Erkältungen

1l Wasser zum Kochen bringen,
2-3 Stengel Salbei (grüner, gelb-grüner,buntblättriger oder peruanischer), 4-5 Stengel Thymian, 1 kleiner Stengel Rosmarin
4-5 Blätter Jiaogulan, 2 Blätter Murdannia, eine Scheibe Zitronen, ca 1cm frischen Ingwer, kleingeschnitten.
Alles zusammen in die Teekanne geben und mit dem heißen Wasser übergießen, ca 10-15 min ziehen lassen.
Danach die Blätter herausnehmen, damit der Tee nicht bitter wird. Lediglich Zitrone und Ingwer bleiben drin.
Diesen Tee schluckweise langsam trinken und eine Weile im Mund belassen.
Wer möchte kann den Tee mit Stevia oder Azteken-Süßkraut noch etwas süßen.

Frankfurter Grüne Sauce

Für die Frankfurter Grüne Sauce gibt es viele Varianten, hier die unsrige:
Von 10 Kräuter sollten immer ca. 7 verwendet werden. Die Mengen kann man individuell variieren.
Bei uns findet Verwendung: Borretsch, Dill, Kerbel, Kresse, Petersilie, Sauer- oder Blutampfer, Schnittlauch, Pimpinelle, Liebstöckel ( immer wenig), Zitronenmelisse (wenig), alles zusammen ca 250- 300 g, sehr fein geschnitten.
4 hartgekochte in Würfel geschnittene Eier
1 EL Senf
Salz,
Pfeffer
1 TL Zucker
Essig
etwas Leinsamenöl
400 g Schmand
250 g Bio- Naturjoghurt
ev. etwas Milch

Wasser mit Geschmack

In eine Flasche oder Karaffe Mineralwasser mit Kohlensäure füllen, gut kühlen
dann 1.  1 Zweig Minze (je nach Geschmack), eine Scheibe Zitrone
oder 2.   4-5 Blätter Jiaogulan (etwas zerdrücken) und eine Scheibe Zitrone
oder 3.   4-5 Blätter Jiaogulan (etwas zerdrücken) und ein Zweig Zitronenverbene

Wintersalat

einige Blätter Eissalat oder Endivie
Winterkresse (Barbarakraut)
Blutampfer
Feldsalat
einige Blätter Jiaogulan
1-2 Tomaten (muß aber nicht sein)
1 Zwiebel (wer möchte)

Nach dem Waschen alles klein schneiden.
Als Salatsoße:  Fruchtessig, Senf, Leinöl (oder auch jedes andere), Salz, Pfeffer.
Alles Mischen. Fertig. Die Vitaminbombe ist in wenigen Minuten angerichtet.
Variationen mit Sesam- oder Pinienkörnern, abgekochtem Ei oder was einem sonst noch dazu schmeckt sind jederzeit möglich.

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 8.00 - 16.00
Samstag:                8.00 - 12.00
Tel.:     06336 5023
Fax.:    06336 5022
Mail:   info@gaertnerei-empel.de
Gärtnerei Empel
Fabrikstraße 1
66509 Rieschweiler-Mühlbach
Ortsteil Höhmühlbach
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü